Die Mitglieder der Bereitschaft Landshut 2 haben die Möglichkeit an den Rettungswachen Landshut, Achdorf, Vilsbiburg und Rottenburg und dem Stellplatz in Altdorf des BRK-Kreisverbandes ehrenamtlich am Rettungsdienst mitzuwirken.

Je nach Ausbildung und Führerschein werden sie entweder als Dritte oder Fahrer auf dem Krankentransportwagen (KTW) oder Rettungswagen (RTW) eingesetzt. Jeder Helfer bestimmt selbst, ob und wie oft er Schichten im Rettungsdienst übernimmt und kann sich dafür in einen ehrenamtlichen Dienstplan eintragen. Vor allem Einsteiger begleiten die reguläre Besatzung zunächst als Dritte. Sie schnuppern dabei in die Tätigkeiten der Rettungsdienstmitarbeiter und unterstützen diese bei allen Maßnahmen. Eine entsprechende Eignung vorausgesetzt, werden die Helfer auch als Fahrer eingesetzt. Sie sind dann zusammen mit einem Rettungssanitäter (KTW) beziehungsweise Notfallsanitäter (RTW) für die Behandlung und den Transport von Erkrankten und Verletzten zuständig. Für ihr ehrenamtliches Engagement erhalten die Helfer eine kleine Aufwandsentschädigung.